22.12.05

Battlestar Galactica ab 1. Februar auf RTL2

Abgelegt unter: Serien — Jojo @ 13:58

Nachdem zuletzt noch der 8. Februar als Starttermin für Battlestar Galactica genannt wurde soll es laut quotenmeter jetzt schon der 1. Februar sein. Weiterhin offen bleibt vor allem die Ausstrahlung der Mini-Serie. Ursprünglich gab es erst eine 3-teilige Mini-Serie und nachdem diese bei den Zuschauern hervorragend ankam wurde dann die erste Staffel mit 13 Episoden abgedreht. Die 2. Staffel wird jetzt sogar 20 Episoden beinhalten und eine 3. Staffel befindet sich bereits in Planung … es würde aber den Serienspaß deutlich trüben wenn vorher nicht die Mini-Serie ausgestrahlt wird. Vor einiger Zeit hieß es, dass die Rechte an der Mini-Serie bei RTL lägen. Ist jetzt natürlich die Frage wie es aktuell ausschaut.

Mehr Infos zur Serie finden sich hier.

8 Responses to “Battlestar Galactica ab 1. Februar auf RTL2”

  1. Thomas Says:

    Ich persönlich finde es echt zum Kotzen wenn alte Klassikserien wieder ausgegraben und dann mies recycled werden, so wie jetzt “Kojak” oder “Battlestar Galactica”.

  2. Jojo Says:

    Hast du Battlestar Galactica schon gesehen? Für mich ist es eindeutig die derzeit beste Science Fiction-Serie und alles andere als ein lahmer Aufguß. Ich bin absoluter Fan der Serie und hab alle in den USA bereits ausgestrahlten Folgen auf englisch gesehen.

  3. amox Says:

    jo serie is geil hab mir die in deutsch angeschaut aba was mich enttäuscht hat war das starbuck weiblich gemacht wurde is mal föllig falsch gewesen

    starbuck war früher um einiges cooler was soll ich mit der tussy anfangen die meist immer irgendwelche zigarren raucht ne das war meiner meinung nach nen fehler .. finde die fehlbesetzt

    Gruß amox

  4. Lukewarm Says:

    Gerade die neue Starbuck ist in meinen Augen weeeesentlich besser als der alte. Ich glaube, da stecken viele sentimentale Erinnerungen an den wirklichen coolen und kultigen Starbuck aus den 70ern dahinter. Aber so einen kann man in einer Serie dieser Art nicht bringen und Sakchoff macht ihre Sache meiner Meinung sehr überzeugend.

    @1
    Ich zweifel aber ganz, ganz stark daran, das du die Serie gesehen hast. “Mies Recycled”? Die Neuinterpretation wird den Namen galactica vom Kult zur Legende machen! Garantiert!

  5. Jojo Says:

    Im Vergleich zu damals hat sich die Welt sehr verändert. Was Battlestar Galactica grade auszeichnet ist das man dort in hohem Masse aktuelle Themen unserer Gegenwart aufgreift. Religion, Terror und natürlich auch Frauen an der Macht (oder auch beim Milität). Ich denke es war nur folgerichtig das einer der beiden “Superhelden” Starbuck und Apollo weiblich sein muss. Und ich finde es sehr gelungen. Mal davon abgesehen kann man Starbuck nicht grade als “Tussy” bezeichnen und ich denke im Vergleich zur alten Galactica stehen Apollo und Starbuck nicht gar so extrem im Mittelpunkt der Serie.

  6. amox Says:

    hmm hab nun auch zweite staffel gesehen

    bin immer noch überzeugt das starbuck falsch umgesetzt is

  7. TheGuyver Says:

    Also ich finde die Serie für sich genommen sehr gut. Allerdings bin ich Fan des Originals. Daher ist es für mich schwer verdaulich, dass tragende Charaktere der Vorlage wie Starbuck oder Boomer plötzlich weiblich sind. Gerade Starbuck, der als eitler Frauenheld, Macho, Spieler und Zigarrenraucher die alte Serie dominiert hat, wird dadurch kastriert (im wahrsten Sinne des Wortes). Die neue Starbuck hat zwar vom Charakter mehr Tiefgang, aber das liegt an der ganzen Serie, nicht am Charakter selbst. Der ist wie gesagt massiv verändert worden.
    Bei Boomer geht es sogar einen Schritt weiter und er/sie soll ein Zylon sein? Männlicher oder weiblicher Charakter hin oder her, aber das ist schon starker Tobak. Zwar ist Boomer nicht so skrupellos wie man es von einer vermeintlichen Maschine erwarten sollte (Stichwort Wassersuche, Bombe), aber nichtsdestotrotz ist das ein massiver Eingriff in die Serienstory, den ich in dieser Form nicht erwartet habe. Ein “unbekannter” Pilot als zylonischer Agent ok, aber eine der Hauptfiguren der Originalserie? Das ist schon ene ziemliche Änderung der Story in Form von “künstlerischer Freiheit”.

    Im übrigen finde ich es nicht gut, wenn man sagt “es war nur folgerichtig das einer der beiden “Superhelden” Starbuck oder Apollo weiblich sein muss”, weil wir hier immer noch davon reden, eine alte Serie in einem Remake wieder aufleben zu lassen und nicht von einer “neuen” Serie. Da wäre mir das recht, im Zeitalter der Gleichberechtigung ist das ok. Wobei man bedenken muss, dass bereits im Original weibliche Viperpiloten vorkamen!
    Wenn man obigen Gedanken aber weiterspinnt, dann muss man das zwangsläufig auf andere Serien/Filme ausweiten. Indiana Jones als Frau. Nein, NICHT Lara Croft, ich rede von DEM Indiana Jones wie wir hier von DEM Starbuck reden und nicht von irgendeinem Schatzsucher/Piloten in einem anderen Film. Gehen wir noch weiter, Jack Ryan (von Tom Clancy) oder gar James Bond…

    Was ich an Galactica aber sehr schätze ist, dass es kein 08/15 SciFi ist. Die Menschheit ist auf der Flucht, 60.000 Überlebende von einer Milliardenzivilisation fliehen vor einem übermächtigen Feind, der binnen weniger Stunden fast die komplette Menschheit ausgelöscht hat. Gerade diese Flucht, die sehr realistisch dargestellt wird, macht die Serie interessant. Es gibt eben keine strahlenden Helden wie das SG1, die dem bösen Goliath ein ums andere Mal eins auf den Deckel geben, sondern die zusehen, dass sie Land gewinnen und um ihr Überleben kämpfen!

    Vor allem Balthazar gefällt mir auch gut. Er will ja nicht böse sein, ist es ja auch nicht. Aber er ist verzweifelt… Das bringt einem diesen Charakter sehr nahe und man ist hin und hergerissen zwischen dem bösartigen “Vorbild” des Originals und dem verzweifelten Wissenschaftler…

  8. BWAlucarD Says:

    Ich finde die Serie schlichtweg genial!
    ok, sie können nicht das alte feeling wieder rausholen aber das geht auch nicht da die neue Technik zu verlockend ist und es sonst im vergleich zu andren trashig aussieht.
    Bestes Beispiel: Die Starwars Episoden
    Die neuen Möglichkeiten lassen es zwar besser aussehen, aber das Feeling dabei geht verloren.

    ich finde, dass sie das super hinbekommen haben!
    nur momentan zieht sich das Ganze in die Länge was ich allgemein für einen Beweis sehe, dass sie sich mehr auf die Kasse als auf die Story konzentrieren… -_-

    Im Grunde jedoch ist die Serie der Hammer! So Momente, wie Starbuck karpert das Zylonen Schiff etc.. macht das ganze ziemlich cool

Leave a Reply